Sonntag, 25. September 2016

Rauðkálssalat

Rotkohlsalat


Zutaten für 6 bis 8 Personen

1 Kopf Rotkohl
2 rote Zwiebeln
1 Portion würzige Blaubeer-Salatsauce
1 Prise grobes Meersalz
1 Prise schwarzer Pfeffer


Zubereitung

Die äußeren Blätter vom Kohlkopf entfernen und alles gründlich waschen. Anschließend den Rotkohl möglichst fein hobeln.


Die Zwiebeln schälen, halbieren und in dünne Streifen schneiden.


Die Rotkohlstreifen und die Zwiebelstreifen in eine große Schüssel geben, die Salatsauce hinzufügen und alles gründlich vermischen.


Den Rotkohlsalat vor dem Servieren mind. 1 Stunde lang im Kühlschrank ziehen lassen, dann mit Salz und Pfeffer abschmecken und direkt servieren.



Krydduð bláberjasósa

Würzige Blaubeersauce


Zutaten

2 EL Balsamico-Essig
50 ml Olivenöl
1 EL flüssiger Honig
1/2 TL Zitronensaft
125 g frische Blaubeeren
1 Prise grobes Meersalz
1 Prise schwarzer Pfeffer


Zubereitung

Die frischen Blaubeeren vorsichtig mit einer Gabel zerdrücken.


In einem hohen Gefäß die Blaubeeren dann mit dem Olivenöl, dem Honig, dem Zitronensaft und Salz und Pfeffer vermischen.


Die Sauce dann in ein heiß ausgespültes Marmeladeglas o.ä. geben und im Kühlschrank max. eine Woche lang aufbewahren.


Die Blaubeersauce passt wunderbar zu gebratenem Fleisch oder Fisch oder als Salatsauce z.B. zu Rotkohlsalat.




Freitag, 23. September 2016

Bláberjaskyr

Blaubeerskyr


Zutaten

350 g Skyr
100 ml Milch
100 g Zucker
400 g Schlagsahne
500 g frische Blaubeeren


Zubereitung

Den Skyr mit 50 g Zucker und 100 ml Milch vermischen und glattrühren.

Die Schlagsahne mit 30 g Zucker steifschlagen. Die Hälfte der Sahne vorsichtig unter die Skyr-Mischung heben.


Die Blaubeeren waschen und etwa 3/4 der Beeren in einen Mixer geben und gründlich pürieren.


Anschließend die pürierten Blaubeeren unter die Skyr-Mischung ziehen.


Mit den restlichen Blaubeeren und der verbliebenen Schlagsahne dekorieren und sofort servieren.