Donnerstag, 19. April 2018

Gleðilegt sumar!

Erster Sommertag in Island


Heute ist "sumardagurinn fyrsti", also Sommeranfang, der erste Sommertag für dieses Jahr in Island.

Der erste Sommertag ist jedes Jahr ein offizieller Feiertag in Island, der von den Isländern auch gebührend mit entsprechenden Paraden und anderen Veranstaltungen gefeiert wird.


Der Tag geht auf den alt-isländischen Kalender zurück, der das Jahr in 6 Wintermonate und 6 Sommermonate aufteilt. Und der erste Sommermonat, der Sommermonat Harpa, beginnt am ersten Donnerstag nach dem 18. April - dieses Jahr also am Donnerstag, den 19. April 2018.

Traditionell stellte man in dieser Nacht ein Schälchen mit Wasser vor das Haus und wenn das Wasser am Morgen gefroren war, bedeutete das einen guten Sommer.


Es ist übrigens nichts ungewöhnliches, wenn es am ersten Sommertag in Island noch schneit und stürmt - für heute ist die Wettervorhersage für Island allerdings recht moderat.

Quelle: www.vedur.is 

In diesem Sinne:

Gleðilegt sumar og takk fyrir veturinn!
Schönen Sommer und danke für den letzten Winter!





Montag, 16. April 2018

Sandkaka

Sandkuchen


Das Originalrezept stammt aus einem alten isländischen Kochbuch von 1858, da bestand die Zutatenliste aus einem Pfund Mehl, einem Pfund Butter, einem Pfund Zucker, 16 Eiern und einer kleinen Prise Kardamom. Und der Kuchen sollte dann 14 Stücke ergeben - also über 1 Ei pro Stück.

Ich habe hier mal eine etwas "abgespeckte" Version probiert, mit der halben Menge Mehl / Butter / Zucker und "nur" mit 6 Eiern. Schmeckt aber auch sehr lecker!


Zutaten

250 g Zucker
250 g Butter
6 Eier
250 g Mehl
1/2 TL Kardamom

Zubereitung 

Den Backofen auf 180° Ober-Unter-Hitze vorheizen.

Den Zucker mit der Butter schaumig rühren.


Anschließend die Eier, eines nach dem anderen, hinzufügen und unterrühren.


Das Mehl hinzugeben und den Kardamom...


...und alles zu einem glatten Teig verarbeiten.


In eine eingefettete oder mit Backpapier ausgelegte Kastenform geben...


...und im vorgeheizten Backofen bei 180° Ober-Unter-Hitze ca. 60 Minuten backen.


Gut auskühlen lassen und dann vorsichtig aus der Form lösen und servieren.

Guten Appetit!



Græn baunasúpa með laxi

Erbsensuppe mit Räucherlachs


Zutaten für 4 Personen

1 Zwiebel
1 EL Rapsöl
1 l Fischsud
600 g TK-Erbsen
200 g Räucherlachs, ggf. Graved Lachs
200 g Sauerrahm
1 TL geriebene Muskatnuss
1 TL schwarzer Pfeffer
1 TL grobes Meersalz
Dill zum Garnieren


Zubereitung

Die Zwiebel schälen und grob würfeln.


In einem großen Topf das Öl erhitzen und die Zwiebeln darin glasig anbraten.


Den Fischsud hinzugeben und die TK-Erbsen und alle knapp 10 Minuten kochen lassen.


Anschließend den Topf vom Herd nehmen und die Suppe gründlich pürieren.


Danach die Suppe wieder auf den Herd stellen, die Hälfte des Sauerrahms unterrühren und mit Muskatnuss, Pfeffer und Salz würzen.


Den Räucherlachs in kleine Stückchen schneiden.


Die Suppe auf 4 Suppentellern anrichten, den restlichen Sauerrahm jeweils in einem Klecks auf den Teller geben, die Lachswürfel darauf anrichten und mit dem Dill bestreuen.


Dann direkt servieren.