Dienstag, 26. September 2017

Hnetusúkkulaðimauk

Nuss-Schoko-Creme


Ich bin letztens auf ein Rezept für Hjóna­bands­sæla ("Eheglück"), also den typisch isländischen Streuselkuchen gestoßen, bei dem statt der klassischen Rhabarbermarmelade einfach mal Nuss-Schoko-Creme verwendet wird. Ich liebe ja diese Mischungen aus ganz klassischen Rezepten mit schrägen / modernen Ergänzungen!

Und weil ich einfach kein schnödes Nutella kaufen wollte und gerade kein "Nizza" da hatte, also die isländische Nutella-Variante von Sirius, habe ich kurz entschlossen die Nuss-Schoko-Creme selbst gemacht.


Zutaten

200 g Haselnüsse
50 g Vollmilchschokolade
150 g dunkle Schokolade
3 EL Öl
75 g Puderzucker
1 Prise gemahlene Vanille


Zubereitung

Den Backofen auf 180° Ober-Unter-Hitze vorheizen.

Auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech die Haselnüsse verteilen und im Ofen ca. 10 Minuten rösten.


Die Nüsse aus dem Ofen nehmen, kurz abkühlen lassen, damit man sich nicht die Finger verbrennt (aua!) und dann erst zwischen den Händen, ...


...dann ggf. noch in einem Metallsieb...


...die Nüsse gründlich abreiben, bis sich die Haut einigermaßen löst.


Im Wasserbad die Schokolade schmelzen.


In einer Küchenmaschine die Nüsse...


...klein mahlen.


Die geschmolzene Schokolade hinzufügen, außerdem das Öl, den Puderzucker und die gemahlene Vanille, und alles zu einer möglichst glatten Creme verrühren.


Auskühlen lassen - und dann entweder weiter zu meinem Hjónabandssæla verarbeiten oder einfach so auf Brot o.ä, genießen.


Achtung, nicht im Kühlschrank aufbewahren, da wird es doch etwas sehr fest!


Kommentare:

  1. Liebe Emarie,
    ich würde dieses Rezept gerne mal wieder auf meinem Blog vorstellen. Wir haben es selber ausprobiert und die Schokocreme hat so lecker geschmeckt!
    Nun meine Frage: ist es ein Rezept von dir oder ein isländisches? Nicht, dass ich was falsches schreibe ;)
    Liebe Grüße
    Tatjana
    P.S. Der erste Reisebericht ist online.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tatjana,
      freut mich sehr, dass es Euch so gut geschmeckt hat!
      Im Grunde sind es mehrere isländische Rezepte - ich war auf ein isländisches Rezept für Eheglück mit Nutella gestoßen, wollte aber kein profanes Nutella benutzen und habe daher noch (erfolgreich) nach isländischen Rezepten für hausgemachte Nuss-Schoko-Creme gesucht.
      Freut mich, wenn Du das Rezept in Deinem Blog vorstellst! :-)
      Liebe Grüße
      Emarie
      P.S.: Ich schau mir den Reisebericht gleich an!

      Löschen